Wie kann ich sparen, auch mit einem geringen Budget?

7 Tipps & Tricks für einfachen Vermögensaufbau

Wie kann ich sparen, auch mit einem geringen Budget?

Jeder hat den Traum, früh im Leben finanzielle Freiheit zu erlangen und unabhängig zu sein. Der einfachste Weg ist, monatlich etwas Geld zur Seite zu legen und sich für das Alter abzusichern. Selbst durch einen kleinen Betrag, den Sie im Monat auf die hohe Kante legen, kommen Sie der finanziellen Unabhängigkeit etwas näher. Das Sparen sollte zur Gewohnheit werden, um effektiv Ihre Rücklagen zu erhöhen. Im Folgenden werden verschiedene Tricks und Tipps beschrieben, wie Sie finanzielle Unabhängigkeit schnell und effektiv erreichen und sich reich sparen können.

Tipps & Tricks

1.             Langfristig denken

Sie müssen realisieren, dass niemand über Nacht reich wird, außer durch einen Lottogewinn oder ein hohes Erbe. Wenn Sie sich langfristig absichern möchten, benötigen Sie Geduld und viel Zeit. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Finanzen kennen und wissen, wie Sie Ihr Geld angelegt haben. Um einen Überblick über die monatlichen Fixkosten zu bekommen, sollten Sie ein Haushaltsbuch führen, in das Sie alle Zahlungen und Kosten eintragen. Diesen Betrag ziehen Sie dann von Ihrem Einkommen ab. Jetzt wissen Sie, wie viel Sie theoretisch monatlich auf die Hohe Kante legen können.

Tipp: Eröffnen Sie ein Sparkonto und richten Sie einen Dauerauftrag mit einem bestimmten Betrag ein, der immer monatlich abgebucht wird. Wenn Sie mehr verdienen, können und sollten Sie den Dauerauftrag anpassen.

2.             Kosten reduzieren

Im Alltag können Sie unglaublich viele Kosten einsparen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, die Werbeprospekte zu lesen und sich einen Einkaufszettel zu notieren. So können Sie effektiv günstiger einkaufen. Ein Wechsel des Mobil Abos, der Versicherung oder der Internetanbieters könnte sich auszahlen, um Ihre monatlichen Fixkosten zu senken. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie einen bestimmten Streamingdienst wirklich brauchen, oder ob Sie statt achtmal im Monat nur noch viermal Essen bestellen. Am Ende des Monats können Sie 100 Franken auf die Hohe Kante legen. Das mag sehr auf den ersten Blick nicht viel sein. Auf das Jahr gesehen sind es aber 1200 Franken!

3.             Brauchen Sie Luxuskäufe oder Luxusgüter?

Wenn Sie in einer Großstadt leben, werden Sie Ihr Auto kaum benutzen. Außerdem gibt es in den Großstädten Car-Sharing Angebote, die Sie nutzen können, falls Sie ein Auto benötigen. Sie können auch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, um von A nach B zu kommen. Auf diese Weise fallen die Anschaffungskosten für das Fahrzeug, die Steuern, die Versicherungskosten und die Spritkosten weg. Ohne ein eigenes Fahrzeug werden Sie am Ende des Monats mehr Geld zur Verfügung haben und tun gleichzeitig noch etwas Gutes für die Umwelt.

4.             Fonds und Aktien?

Lassen Sie sich von einem professionellen Immobilien- oder Börsenmakler beraten, wie Sie Ihr Geld sicher anlegen können, also ohne viel Risiko. Diversifikation spielt hierbei eine wichtige Rolle. Diversifikation bedeutet, dass Sie ein breitgefächertes Portfolio besitzen. Die Spanne zwischen Gewinn und Verlust ist relativ klein. Fonds und Aktien rentieren sich in der Regel aber erst nach einigen Jahren. Sie brauchen also auch hier viel Zeit und Geduld.

5.             Investition in Ihre Fähigkeiten

Um auf der Karriereleiter weiter nach oben zu kommen, sollten Sie sich regelmäßig selbstständig fortbilden. In vielen Fällen müssen Sie diese Weiterbildungen aus eigener Tasche investieren. Allerdings sollte Sie das Geld als Investition in Ihre eigenen Fähigkeiten ansehen. Mit dem nötigen Fachwissen werden Sie schneller befördert oder können leitende Positionen in einem Unternehmen besetzen, wodurch auch automatisch Ihr Verdienst steigen wird. Wenn Ihr Gehalt steigt, können Sie monatlich auch einen höheren Betrag auf die Hohe Kante legen.

6.             Fangen Sie früh an

Sie sollten sich so früh wie möglich Gedanken um Ihre Altersvorsorge machen. Je eher Sie sich mit Ihren persönlichen Rücklagen beschäftigen, desto mehr Geld werden Sie im Alter zur Verfügung haben. Gewohnheit und Disziplin sind hierbei enorm wichtig. Natürlich können Sie sich zwischendurch etwas Schönes kaufen. Allerdings sollten Sie Ihr Ziel, worauf Sie hinarbeiten nicht aus den Augen verlieren.

7.             Schlechte Angewohnheiten ablegen

Der Konsum von Alkohol, Kaffee oder das Rauchen von Zigaretten kann teuer sein. Versuchen Sie mit dem Rauchen aufzuhören oder zu reduzieren. So tun Sie Ihrem Körper etwas sehr Gutes und können pro Monat rasch mindestens 100 Franken auf die Hohe Kante legen.

Fazit

Es gibt verschiedene Wege, wie Sie die finanzielle Freiheit schneller erreichen können. Natürlich ist es schwierig, alle oben genannten Punkte umzusetzen. Bedenken Sie aber auch immer, dass Sparen zwar wichtig ist, Sie aber auch leben und sich ab und zu etwas gönnen möchten. Aber Sie sehen auch, wie Sie nur durch kleine Geldbeträge der finanziellen Unabhängigkeit ein Stück näher kommen!